Optimieren Sie Ihre SEO-Strategie mit diesen einfach zu implementierenden Techniken

Besuchen Sie unseren Blog: https://surface.wavetv.online/

Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist eine wichtige Inbound-Marketing-Strategie. Jüngste Untersuchungen zeigen, dass rund zwei Drittel der Vermarkter aktiv an SEO arbeiten, um ihre Zielgruppe zu erreichen.

Da die organische Suche mehr als die Hälfte des gesamten nachverfolgbaren Website-Traffics ausmacht, ist dies kaum verwunderlich.

Richtig gemacht, kann SEO Wunder für Ihr Unternehmen bewirken. Es umfasst Arbeiten an mehreren Fronten, sei es der technische Aspekt oder die Überwachung von Key Performance Indicators (KPIs). Ziel dieser Taktiken ist es, Sichtbarkeit in den Suchmaschinen-Ergebnisseiten (SERPs) zu gewinnen und zu erhalten.

Hier ist eine Liste der besten SEO-Keyword-Recherche-Tools auf dem Markt
Wir haben eine Liste der besten verfügbaren Onpage-SEO-Tools zusammengestellt
Schauen Sie sich jetzt unsere Liste der besten Website-Builder an
Eine bessere Sichtbarkeit bietet Unternehmen die Möglichkeit, Leads zu pflegen und sie in Wiederholungskäufer zu verwandeln. Sie können dieses Ziel jedoch nicht erreichen, ohne in den SERPs zu ranken. Ein flüchtiger Blick auf die Liste einiger der Top-Zielwebsites (mit Ausnahme von Google) auf Similarweb zeigt, dass etwa 90% des gesamten Webverkehrs von Suchmaschinen stammt.

Darüber hinaus erhalten Websites auf der ersten Seite von Suchmaschinen wie Google mehr als 90% des Verbraucherverkehrs. Marketingexperten übersehen SEO jedoch oft zugunsten anderer Marketingplattformen. Unternehmen nutzen zunehmend organische soziale Medien, um Leads zu erfassen. In Wirklichkeit bringt SEO immer noch den größten Teil des Traffics auf die meisten Websites.

Daher ist es entscheidend, eine Marketingstrategie zu entwickeln, die Ihren Rang in den SERPs steigert. Es gibt jedoch einen Vorbehalt, wenn es darum geht, SEO effektiv zu „tun“. Suchmaschinen implementieren regelmäßig Änderungen an ihren Algorithmen. Sie führen neue Metriken ein, um die Relevanz einer Website für die Suchanfragen der Benutzer zu beurteilen. Das bedeutet, dass es keine zeitlose SEO-Strategie geben kann.

Unternehmen müssen die von den Suchmaschinen eingeführten Änderungen genau verfolgen und ausführen. Andernfalls riskieren sie, bestraft zu werden und in den SERPs abzurutschen. Tatsächlich gehen etwa drei Viertel der Nutzer nie über die erste Seite der Suchergebnisse hinaus.

Daher ist es wichtig, nicht nur zu ranken, sondern einen Platz auf der wichtigen ersten Seite von Google zu gewinnen. Es wird zwar nicht über Nacht passieren, aber ein paar Maßnahmen werden einen großen Beitrag leisten, um sicherzustellen, dass Ihre Website in den Suchmaschinen-Rankings abschneidet.

  1. Führen Sie SEO-Audits durch
    Ein SEO-Audit beinhaltet die Überprüfung Ihrer Website auf Probleme, die verhindern können, dass sie organischen Traffic erhält. Ein umfassendes Audit umfasst mehrere Bereiche. Von diesen ist On-Page-SEO vielleicht das wichtigste. Es hilft beim Melden von Website-Problemen im Zusammenhang mit:
  • Geschwindigkeit
  • Doppelter Inhalt
  • Interne und externe Links
  • Suchmaschinen-Updates
  • Entwurf
  • Optimierung für mobile Geräte

Diese Faktoren spielen eine entscheidende Rolle, wenn es darum geht, eine Website von Suchmaschinen-Bots indiziert zu bekommen. Je tiefer es gekrochen werden kann, desto größer ist die Chance, einen Rang in den SERPs zu gewinnen.

Das On-Page-SEO-Audit beginnt mit einem Crawl; Es gibt viele Tools (sie werden Crawler in der Kategorie der Onpage-SEO-Tools genannt), um dies zu tun. Alle arbeiten effizient und bieten Einblicke in:

  • Indizierungsstatus
  • Manuelle Maßnahmen (sofern vorhanden) gegen eine Site
  • Statuscodes
  • Doppelter Inhalt
  • Verkettungsstruktur
  • Ladezeit

Wenn Sie eine genaue Vorstellung von diesen Aspekten haben, können Sie Ihre SEO-Strategie leichter darauf abstimmen, was mit Suchmaschinen wie Google funktioniert oder nicht.

  1. Nutzen Sie Analysen, um Metriken zu verfolgen
    Jede erfolgreiche SEO-Strategie beginnt damit, Ihre Konkurrenz und Ihre Zielgruppe auf dem Online-Marktplatz zu kennen. Wenn Sie diese beiden nicht recherchieren, verschwenden Sie Ressourcen für Kampagnen, die keine Einnahmen erzielen.

Werbung

Während die meisten Unternehmen dies richtig machen, verfolgen sie die Wirkung ihrer Werbekampagnen nicht.

Das Sammeln und Analysieren von Daten zu SEO-Taktiken ist entscheidend, um die Bereiche mit Verbesserungspotenzial zu identifizieren. Integrieren Sie Ihre Website mit Tools wie Google Analytics und der Google Search Console, um Informationen zu sammeln über:

  • Die Browser, die die Leute verwenden, um auf Ihre Website zuzugreifen
  • Die Geräte, die sie bevorzugen, um Inhalte zu konsumieren
  • Die Plattformen, auf denen die Leute über Ihr Unternehmen erfahren

Wenn Sie fertig sind, nutzen Sie diese Daten, um strategische Änderungen einzuführen, die die Benutzererfahrung verbessern und so Ihre SEO-Effizienz steigern. Sie können diese Erkenntnisse auch mit denen aus On-Page-SEO-Audits kombinieren, um ein klares Bild Ihrer Leistung zu erhalten.

Hier gibt es eine Fülle von Tools, die helfen können. Die meisten bieten eine umfassende Analyse der Seiten, die sich innerhalb Ihrer Site-Struktur befinden, die von den Suchmaschinen-Bots besucht werden und Impressionen in den SERPs erhalten. Und umgekehrt: die Seiten in der Seitenstruktur, die von Suchbots ignoriert und nicht indiziert werden, wenn sich nichts ändert.

Einige bieten GSC-Integration, die Ihnen Auskunft über die Keywords gibt, für die Ihre Site in den SERPs rankt, sowie über die Länder- und Gerätedaten der Impressionen, clicks, Klickrate (CTR) und Positionen.

Mit der Möglichkeit, die täglichen Ergebnisse der SEO-Gesundheit Ihrer Website zu vergleichen, ist dies zweifellos das beste Werkzeug, um datengestützte Änderungen an Ihren Marketingstrategien vorzunehmen.

  1. Überschriften und Beschreibungen verbessern
    Das Internet ist voll von konkurrierenden Inhalten. Die eigentliche Herausforderung besteht dann darin, sich von der Masse abzuheben. Eine Möglichkeit, dies zu tun, besteht darin, auffällige Schlagzeilen zu erstellen. Im Durchschnitt klicken sich 8 von 10 Nutzern durch einen Titel, wenn er überzeugend ist.

Eine qualitativ hochwertige Überschrift führt sowohl zu einer höheren CTR als auch zu einem höheren Qualitätsfaktor bei den Suchmaschinen.

Egal, ob Sie neue Schlagzeilen erstellen oder bestehende perfektionieren, stellen Sie sicher, dass sie relevant und prägnant sind. Sie müssen zwar die Aufmerksamkeit der Benutzer auf sich ziehen, aber natürlich und ansprechend sein.

Bevor Sie sich hinsetzen, um an Ihren Titeln zu arbeiten, suchen Sie nach Ideen. Führen Sie Keyword-Recherchen durch und analysieren Sie virale Schlagzeilen, die Traffic generieren. Stellen Sie sich zwei Fragen:

  • Haben sie etwas gemeinsam?
  • Was hat sie beim Publikum beliebt gemacht?

Werbung

Verwenden Sie die Antworten, um Ideen für Ihre Schlagzeilen zu sammeln. Es gibt auch viele Plattformen, die Content-Insights anbieten (z. B. SEO-Tools zur Keyword-Recherche). Messen Sie die Schlagzeilen der Einträge, die für Ihr Keyword erscheinen. Sie werden Sie dazu inspirieren, Titel zu erstellen, die Social Shares und Traffic bringen.

Eine Meta-Beschreibung ist ein weiterer zentraler Bereich für eine solide SEO-Strategie. Es sagt uns den Benutzern, was sie erwartet, nachdem sie auf den Titel geklickt haben. Es bietet eine klare Beschreibung des Inhalts einer Überschrift. Darüber hinaus zielt es darauf ab, die Frage zu beantworten, die Benutzer möglicherweise auffordern müssen, durch den Link zu klicken. Daher ist es wichtig, es so zu gestalten, dass Klicks und Impressionen auf den SERPs erzielt werden.

Das obige Bild hebt die verschiedenen Elemente eines Suchergebnisses hervor, einschließlich Titel und Metabeschreibung. Letzteres fasst die Artikelgliederung ordentlich zusammen. Um eine effektive Meta-Beschreibung zu erstellen, folgen Sie diesen Best Practices:

Geben Sie eine Antwort: Benutzer kommen mit einer Absicht online. Es kann sich um Tipps zur Selbsthilfe handeln, um den Kauf eines Produkts oder eine Dienstleistung oder um die Erkundung von nahe gelegenen Optionen. Beantworten Sie diese Absicht in Ihrem Anzeigentext mit Metabeschreibung.

Verwenden Sie außerdem Tools, um die Auswirkungen Ihrer Meta-Beschreibung zu analysieren. Priorisieren Sie diejenigen, die Ihnen helfen, die Auswirkungen von Abfragen in Ihrem Titel und sogar H1 abzuschätzen.

Seien Sie relevant: Stellen Sie sicher, dass die Meta-Beschreibung spezifisch für die Schlüsselwörter ist, die Benutzer in die Suchfelder eingeben. Machen Sie es beschreibend und fügen Sie Details hinzu, die ihnen helfen zu beurteilen, ob der Inhalt ihren Bedürfnissen entspricht.

Verwenden Sie keine mit Schlüsselwörtern gefüllten Inhalte, die den Benutzern keinen Wert bringen. Clickbait-Inhalte führen dazu, dass sie Ihre Website innerhalb weniger Sekunden verlassen, was ihr eine hohe Absprungrate in den SERPs verleiht.

Fassen Sie sich kurz: Suchmaschinen wie Google bewerten Meta-Beschreibungen nach Pixeln, nicht nach Zeichen. Das heißt, Google schneidet sie ab einer bestimmten Breite ab. Dennoch sind 155 Zeichen ein guter Marker, den Sie bei der Ausarbeitung einer effektiven Meta-Beschreibung beachten sollten.

Mit diesen Methoden werden Sie im Laufe der Zeit einen spürbaren Unterschied in Ihrem Website-Traffic feststellen.

  1. Optimieren Sie leistungsschwache Inhalte neu
    Vermarkter versuchen häufig, einen Rückgang des Traffics zu vermeiden, indem sie neue Inhalte veröffentlichen. Diese Taktik funktioniert jedoch möglicherweise nicht immer. Eine kürzlich veröffentlichte Studie zeigt, dass Long Tail im Suchverkehr Realität ist. Die meisten Zugriffe auf die meisten Websites stammen von alten Posts. Daher ist es notwendig, sie zu überarbeiten, um die Benutzer weiterhin online zu engagieren.

Werbung

Bemühen Sie sich, Ihre alten Inhalte frisch, genau und umfassend zu gestalten. Die Idee ist, an Aspekten zu arbeiten, die es deutlich von seiner früheren Version unterscheiden. Der Prozess umfasst zwei einfache Schritte:

Identifizieren Sie Inhalte, die es wert sind, aktualisiert zu werden: Dies kann ein Blogbeitrag, eine Seite oder ein Anzeigentext sein. Überprüfen Sie sie auf Schlüsselwörter. Ihre Inhalte können in den SERPs um Head-Keywords konkurrieren. Wenn dies der Fall ist, verlieren Sie wahrscheinlich wertvollen Traffic.

Suchmaschinen belohnen Content-Seiten, die für Long-Tail-Keywords optimiert sind. Das liegt daran, dass sie im Gegensatz zu Head-Keywords spezifisch und weniger wettbewerbsfähig sind.

Aktualisieren und veröffentlichen: Zweitens befolgen Sie die zuvor beschriebenen Methoden, um die Titel und die Meta-Beschreibung Ihrer Inhalte zu verbessern. Weisen Sie Ihren Blogbeiträgen ein neues Veröffentlichungsdatum sowie passende Tags und Kategorien zu, damit Internetnutzer sie leicht finden. Wenn Sie fertig sind, bewerben Sie sie über alle Marketingkanäle.

  1. Themenclusterstrategie bereitstellen
    Themencluster sind Inhaltsseiten, die auf einer Idee aufbauen, die in einer Pillar-Seite kurz diskutiert wurde. Sie behandeln Unterthemen einer Pillar-Seite in separaten Beiträgen und haben eigene Themencluster. „Technical SEO“ kann beispielsweise ein Themencluster für eine Pillar-Page zu „Strategien zur Steigerung des organischen Traffics“ sein.

Themenclustering hilft Ihnen dabei:

  • Autorität der Pillar-Seiten auf den SERPs aufbauen
  • Organisieren Sie Ihre Website-Seiten strategisch
  • Gewinnen Sie qualifizierte Leads durch gezieltes Content-Marketing
  • Besseres Ranking für Ihre Keywords
  • Interne Verlinkung stärken (mehr dazu weiter unten)

GegebenAufgrund seiner Vorteile gewinnt das Themenclustering bei Vermarktern auf der ganzen Welt an Bedeutung. Folgen Sie diesen Schritten, um eine erfolgreiche Themencluster-Strategie für Ihre Website zu entwickeln:

Identifizieren Sie Themen für Pillar-Seiten: Ihre Pillar-Seite sollte ein Dachthema sein, das in Unterthemen unterteilt werden kann. Es sollte ein Schlüsselthema sein, das Expertise in Ihrer Nische etabliert.

Analysieren Sie Pillar-Seiten für Themen-Cluster: Da Themen-Cluster von Pillar-Seiten abheben, müssen sie es Ihnen ermöglichen, mit Ihrem gewählten Unterthema sehr spezifisch zu werden. Themencluster müssen relevant sein und dem Publikum wertschöpfende Inhalte bieten.

Werbung

Recherche-Keywords: Der Grund für die Bereitstellung von Topic-Clustering als Strategie besteht darin, Keywords verwenden und den Traffic steigern zu können. Vergessen Sie daher nicht, Ihre Themencluster für Long-Tail-Keywords zu optimieren.

Behalten Sie das Wachstum im Auge: Themencluster liefern keine sofortigen Ergebnisse. Aber sobald eine Seite anfängt, Leser anzulocken, folgen andere diesem Beispiel. Das Wichtigste ist, geduldig zu sein und das Wachstum mithilfe von SEO-Tracking-Tools zu verfolgen.

Intern verlinken: Ihre Pillar-Seiten und Themencluster müssen auf natürliche Weise miteinander verlinken. Stellen Sie sicher, dass Sie bei der Platzierung von Links in Ihren Inhalten strategisch vorgehen. Dies zeigt Suchmaschinen, dass Ihre Website strukturiert ist und mühelos gecrawlt werden kann.

  1. Interne Links verwalten
    https://123movies-dear-evan-hansen.readthedocs.io/en/latest/
    https://dear-evan-hansen1.readthedocs.io/en/latest/
    https://dear-evan-hansen-2021.readthedocs.io/en/latest/
    https://dear-evan-hansen-full-movie.readthedocs.io/en/latest/
    https://free-dear-evan-hansen.readthedocs.io/en/latest/
    https://hd-dear-evan-hansen.readthedocs.io/en/latest/
    https://vidzi-dear-evan-hansen.readthedocs.io/en/latest/
    https://watchdear-evan-hansen.readthedocs.io/en/latest/
    https://123movieswatch-dear-evan-hansen.readthedocs.io/en/latest/
    https://123movies-watch-dear-evan-hansen-2021.readthedocs.io/en/latest/
    https://123movies-watch-dear-evan-hansen-20211.readthedocs.io/en/latest/
    https://dear-evan-hansen-2021-bluray-720p.readthedocs.io/en/latest/
    https://dear-evan-hansen-2021-free.readthedocs.io/en/latest/
    https://dear-evan-hansen-2021-full-english.readthedocs.io/en/latest/
    https://dear-evan-hansen-2021-hd.readthedocs.io/en/latest/
    https://dear-evan-hansen-2021-online.readthedocs.io/en/latest/
    https://dear-evan-hansen-2021-watch.readthedocs.io/en/latest/
    https://dear-evan-hansen-free.readthedocs.io/en/latest/
    https://dear-evan-hansen-hd.readthedocs.io/en/latest/
    https://dear-evan-hansen-online.readthedocs.io/en/latest/

Ein interner Link verbindet die Seiten Ihrer Website. Es hat dieselbe Quell- und Zieldomäne. Interne Links unterstützen die Navigation und verteilen die Seitenautorität auf einer Site.

Im Folgenden finden Sie drei Tipps, um Ihr internes Verknüpfungsspiel zu verbessern:

Inhalte entwickeln: Interne Links führen Benutzer zu verschiedenen Seiten mit relevanten und hilfreichen Inhalten auf einer Website. Entwickeln Sie eine Killer-Content-Marketing-Strategie, um ein reichhaltiges Inhaltsarchiv einzurichten. Es sollte sie sowohl aufklären als auch ihre Schmerzpunkte ansprechen.

Ankertext verwenden: Der blaue und unterstrichene Text, der die Leser auf eine andere Seite der Website leitet, ist Ankertext. Ja, das ist es. Optimieren Sie es nicht. Es sollte natürlich in den Satz passen, der es trägt.

Werbung

Gut verlinken: Das mag nach einem offensichtlichen Punkt klingen. Aber es wird oft am meisten übersehen. Um einen Call-to-Action am Ende ihrer Posts einzufügen, verlinken Marketer ihre “Kontakt” und “Homepage”. Stellen Sie sicher, dass Sie dies nicht tun.

Vermeiden Sie die Verwendung von Ankertexten für diese beiden Seiten, da sie bereits in der Hauptnavigationsleiste angezeigt werden. Verlinken Sie stattdessen Ihre leistungsschwachen Seiten. Dies wird die allgemeine SEO Ihrer Website steigern.